Higherlove
Das Lied "Higherlove"

Kinder singen für Kinder - Jocelyn B. Smith engagiert sich mit einem neuen Lied "Higherlove" für ein weltweites Verbot von Streumunition.


Der Weg nach Oslo

Ein Song gegen Streumunition und für Kinder, die Opfer dieser Waffen wurden.
Idee: Jocelyn B. Smith
Für: Aktionsbündnis Landmine.de / Cluster Munition Coalition (CMC)
What We Do

Mit dem Song „Higherlove“ – Kinder singen für Kinder von Jocelyn B. Smith, Soul- und Jazzsängerin aus Berlin wird die internationale Kampagne zum Verbot von Streumunition vom Aktionsbündnis landmine.de unterstützt. Das Musikprojekt wurde auf der Dubliner Konferenz zum Verbot von Streumunition (17.5.-30.5.) vorgestellt/gestartet und wird anlässlich der Unterzeichnung des bis dahin ausgehandelten Vertrages zum Verbot von Streumunition im Dezember 2008 in Oslo (Norwegen) im Rahmen einer Präsentation abgeschlossen. Diese Aktion soll nicht nur den verunglückten Kindern helfen sondern auch alle Staaten auffordern, sich dem Verbotsvertrag anzuschließen. Jocelyn B. Smith bietet diesen Song frei zum Download an und hofft auf freiwillige Spenden für ihr Projekt. Diese Spenden gehen an Hilfseinrichtungen (z. B. Rehazentren) und fördern Ausbildungsmöglichkeiten der Kinder. Darüber hinaus wird sie, wenn möglich in einige betroffene Krisenregionen reisen und dort diese Kinder besuchen und mit ihnen singen. Geplant sind Reisen nach Vietnam, Libanon und in einige afrikanische Länder um dort auch Konzerte zu Gunsten der Hilfseinrichtungen bzw. Kinder durchzuführen, wenn möglich als ständige, sich jährlich wiederholende und damit nachhaltig wirkende Maßnahme. Für das humanitäre Engagement und die gewünschte Nachhaltigkeit zum Schutz und der Hilfe von unschuldigen Kindern als Kriegsopfer steht der gemeinnützige Verein Yes We Can von Jocelyn B. Smith.

mehr news